Ein großes Gemeinschaftsprojekt

In der Internationalen Nähstube Bad Honnef entsteht zurzeit eine Patchwork-Tagesdecke durch viele fleißige Hände. In dieser Einrichtung der AWO, die erst kürzlich mit dem „Ersten Integrationspreis des Rhein-Sieg-Kreises“ ausgezeichnet wurde, praktizieren ausländische, geflüchtete sowie einheimische Frauen gemeinsam alte Handwerkstechniken, wie Nähen und Stricken und vieles mehr.Hier entwickelte eine Mitstreiterin, Heike Wieprig (nun Projektleiterin), die Idee für eine Patchwork-Decke. Ihre Gedanken hierzu: Frauen aus verschiedenen Kulturen arbeiten nicht nur zusammen an einer Decke, es geht um mehr, es ist wichtig, wofür sie steht!Gemeinschaftliches integratives Arbeiten, Gemeinschaft erleben und fühlen, Kontakte sowie Kompetenzen vertiefen und erweitern, nach Vorgabe und doch individuell kreativ arbeiten, altes Wissen aufpolieren und neues dazu lernen, das Selbstbewusstsein der Frauen stärken, mit Stolz erfüllt sein. Und mit diesem Gemeinschaftswerk und dessen Erlös wird anderen in Not geratenen Frauen geholfen und Unterstützung gegeben!Aus kleinsten Stoffstücken, sorgfältig ausgewählt und abgestimmt, nähen die Frauen einzelne quadratische Blöcke, nach dem gleichen Prinzip aber nach ihren Vorstellungen, die dann zu einem großen Ganzen zusammengefügt werden.

Inzwischen ist das Top der Decke fertiggestellt und am Montag, 2. September war es soweit! Das Quilt-Sandwich wurde zusammen geheftet. Oben das Top, ein großes Vlies in der Mitteund ein Rückseitenstoff wurden aufeinander gelegt und geheftet, damit sie nicht mehr verrutschen können. Viele Händeund ein schnelles Ende.In den nächsten Wochen werden nun die drei Schichten zusammengenäht, in der Fachsprache heißt es, sie werden gequiltet. Hier kommen verschiedene Quiltmuster in Frage. Um die Decke zu verschönern, wird das passende heraus gesucht. Dies ist nun reine Handarbeit und wird der längste Arbeitsschrittsein. Dabei sitzen die Frauen beieinander und nähen/sticken gleichzeitig an der Patchwork-Decke!Zu guter Letzt bekommt die Decke noch einen schönen Rahmen, das Binding.Nähstubenleiterin Brigitte Meyer auf der Heide freut sich über das gelungene gemeinsame Werk. In der Fotostrecke kann der bisherige Werdegang nachvollzogen werden. Internationale Nähstube Bad Honnef im Werkraum der ehemaligen KASch, Konrad Adenauer-Schule, Rheingoldweg 16, jeden Montag von 14:30 bis 17 Uhr geöffnet.Kontakt: Brigitte Meyer auf der Heide, Tel.02224 71612, E-Mail: meyerheide@web.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*