Einweihung des Begegnungshauses in Aegidienberg

Endgültig in Betrieb genommen wird das Begegnungshaus nach den Herbstferien, fertiggestellt ist es: Das Begegnungshaus im Bad Honnefer Stadtteil Aegidienberg konnte jetzt mit einer kleinen Zeremonie eingeweiht werden.

Bürgermeister Otto Neuhoff  hielt die Eröffnungsrede. Grußworte sprachen Silke Kornstädt vom Stadtjugendring und Adriane Niedner-Siebert vom Architekturbüro Hupperich Niedner-Siebert. Der Schulchor der Theodor-Weinz-Schule begleitete die Einweihung. Bürgerinnen und Bürger nutzten die Gelegenheit, um die Räumlichkeiten zu besichtigten.

Das Begegnungshaus ist als vierte Säule im Karree zwischen Theodor-Weinz-Grundschule, Joseph-Bellinghausen-Sporthalle und dem geplanten Neubau des Lehrschwimmbeckens eine zentrale Anlaufstätte für Jung und Alt und eine neues soziales Zentrum.

Genutzt wird es von Theodor-Weinz-Schule, Offener Ganztagsschule, Stadtjugendring, als Haus der Jugend und für die Integrationsarbeit der Stadt Bad Honnef. Es steht Vereinen oder auch freien Gruppen offen. Durch die unterschiedlichen Belegungen und Veranstaltungsmöglichkeiten wird eine tägliche Nutzung von morgens bis abends angestrebt. Der Zugang zur Schule wird durch den Innenhof des Begegnungshauses verlaufen. In Aegidienberg ist ein Ort entstanden, an dem sich die Bürgerinnen und Bürger austauschen können, an dem gefeiert und gelernt werden kann.

Innenhof Begegnungshaus

Zur Geschichte: Der Bau des Begegnungshauses wurde ermöglicht durch erfolgreiche Teilnahme der Stadt Bad Honnef am Förderaufruf zum Sonderprogramm „Hilfen im Städtebau für Kommunen zur Integration von Flüchtlingen“ des Landes Nordrhein-Westfalen. Die Stadt Bad Honnef hatte 2017 einen städtebaulichen und architektonischen Wettbewerb durchgeführt. Im Sinne der Förderung von Integration und interkulturellem Austausch sollte ein räumliches und funktionales Angebot geschaffen werden, das vielfältig genutzt werden kann. Der Siegerentwurf kam vom Architekurbüro Anja Hupperich und Adriane Niedner-Siebert. Dynamik und Flexibilität zeichnet ihn aus.

Für die Bürgerinnen und Bürger bedeutet das Begegnungshaus mehr Lebensqualität. Entstanden ist ein neues Zentrum für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Quelle: Pressemitteilung der Stadt Bad Honnef,

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*