Weihnachtswunschbaum-Aktion hat begonnen

Im Foyer des Rathauses von Bad Honnef steht der große, geschmückte Weihnachtsbaum, der eine besondere Funktion erfüllt. An ihm sind Wunschzettel von Kindern , die in nicht so begüterten (Flüchtlings-) Familien leben, befestigt. Wer mag, nimmt einen der Wunschzettel ab und erüllt einem Kind seinen Wunsch im Wert von um die 25 Euro.

Die Eröffnung der diesjährigen Weihnachtswunschbaum-Aktion - v. l.: Lieselotte Zastrow (VdK), Nadine Batzella (Leiterin Fachdienst Soziales und Asyl), Frank Löw (Verwaltungsmitarbeiter), Erste Beigeordnete Cigdem Bern, Bürgermeister Otto Neuhof, Dr. Beate Schaaf (Hauptsache Familie–Bündnis für Bad Honnef), Hermann-Josef Hinsenkamp (Hauptsache Familie–Bündnis für Bad Honnef) und Ditmar Dölger (jobcenter rhein-sieg).

Vor allem ist es die gute Kooperation von jobcenter rhein-sieg, Hauptsache Familie–Bündnis für Bad Honnef, Stadt Bad Honnef, Stadtsparkasse und HIT-Markt, durch die die Weihnachtswunschbaumaktion realisiert wird.

Die gekauften, ansprechend verpackten Geschenke werden von den Geschenk-Patinnen und -Paten mit dem Wunschzettel des Kindes versehen und bis spätestens Donnerstag, 14.12.2017, im Rathaus oder dort, wo der Wunschzettel vom Baum genommen wurde, abgegeben.

Außer im Rathaus gibt es drei weitere Weihnachtswunschbäume in der Stadt:
– in der Filiale der Stadtsparkasse, Hauptstraße 34, ab dem 30.11.2017,
– in der Filiale der Stadtsparkasse Aegidienberg, Aegidienberger Straße 66, ab dem 30.11.2017 und
– im HIT-Markt, Berck-sur-Mer-Straße 1, ab dem 22.11.2017.

Dr. Beate Schaaf von Hauptsache Familie–Bündnis für Bad Honnef betonte während der Eröffnung der diesjährigen Weihnachtswunschbaumaktion, dass jedes zehnte Kind in Bad Honnef Unterstützung braucht. Bürgermeister Otto Neuhoff und Erste Beigeordnete Cigdem Bern unterstützen die Aktion und bitten um Mithilfe. Lieselotte Zastrow, Vorsitzende des Sozialverbandes VdK, ging mit guten Beispiel voran und nahm sogar 20 Wunschkarten mit, die vom Erlös des Jubiläums-Losverkaufs finanziert werden. Die Mitglieder sind großzügiger als in den letzten Jahren, weil der Ortsverband stolz darauf ist, sein 70-jähriges Bestehen feiern zu können.

2017 Weihnachtswunschbaum Zettel

Die Mitarbeiter der Stadtverwaltung warten jetzt auf die Abgabe der Geschenke, um sie an die Eltern für die Kinder weiterzugeben. Für den Weihnachtsbaum im Rathaus wurden die Familien von 95 Kindern angeschrieben. Für 65 Kinder haben die Eltern geantwortet. Diese Wunschkarten hängen am Baum und werden hoffentlich bald mitgenommen. Die Aktion gibt es in der Adventszeit seit dem Jahr 2009. Hier kann ganz konkret geholfen werden, damit Kindern, die sonst auf nicht viel hoffen können, das Weihnachtsfest verschönert wird.

Foto: Die Eröffnung der diesjährigen Weihnachtswunschbaum-Aktion – v. l.: Lieselotte Zastrow (VdK), Nadine Batzella (Leiterin Fachdienst Soziales und Asyl), Frank Löw (Verwaltungsmitarbeiter), Erste Beigeordnete Cigdem Bern, Bürgermeister Otto Neuhof, Dr. Beate Schaaf (Hauptsache Familie–Bündnis für Bad Honnef), Hermann-Josef Hinsenkamp (Hauptsache Familie–Bündnis für Bad Honnef) und Ditmar Dölger (jobcenter rhein-sieg).
Foto2: Ein Wunschzettel eines Kindes, der sicherlich mitgenommen wird, damit sich der Wunsch erfüllt.

Quelle: Pressemitteilung, Stadt Bad Honnef, 24.11.2017. Verantw. Christine Pfalz.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Website der Bad Honnefer Flüchtlingshilfe