Mathematik-Nachhilfe für Azubis

Mit einer erfolgreich absolvierten Ausbildung hat man sich eine gute Basis für eine Zukunft in Deutschland geschaffen – ein Grundsatz, der auch für Geflüchtete gilt. In Bad Honnef befinden sich mittlerweile über 20 Geflüchtete mit unterschiedlichem Asylstatus in einem Ausbildungsverhältnis. Um ihnen den Weg bis zur Abschlussprüfung zu erleichtern, hat der Fachdienst Asyl gemeinsam mit dem Jugendmigrationsdienst des Rhein-Sieg-Kreises ein neues Angebot ins Leben gerufen: Nachhilfeunterricht in Mathematik.

Eine Befragung der aktuellen Auszubildenden hatte ergeben, dass nicht etwa der Deutschunterricht, sondern das Fach Mathematik die größte Hürde in der Berufsschule darstellt. Sicherlich kommt der Grad der Schwere auch auf die Fachrichtung an, in der eine Ausbildung absolviert wird, aber grundsätzlich haben viele Geflüchtete um Nachhilfe in Mathematik gebeten.

„Wir sind aus diesem Grund eine Kooperation mit dem Jugendmigrationsdienst eingegangen, die Kolleginnen haben auch einen Nachhilfelehrer verpflichten können, der fortan jeden Freitag um 18 Uhr in der Konrad-Adenauer-Schule einen 90-minütigen Nachhilfeunterricht für die gesamte Gruppe gibt“, berichtet Felix Trimborn, Fachdienst Asyl. „Derzeit nehmen rund sechs Personen das Angebot wahr, bis ca. Mitte September sind wir jedoch für weitere Neuzugänge – zum Beispiel Personen, die am 1. August eine Ausbildung neu beginnen – offen.“ Interessenten wenden sich bitte an Felix Trimborn (Telefon: 02224 184 185; E-Mail: felix.trimborn@bad-honnef.de).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*