Plauderrunde on Tour

Foto: Manni Wollner

Seit fast einem Jahr trifft sich die Internationale Plauderrunde unter Leitung von Bianca Jarisch alle zwei Wochen montags in der OASE. Geflüchtete aus Bad Honnef sowie deutsche Gäste kommen zusammen, um über die unterschiedlichsten Themen zu sprechen, gemeinsam Sprachspiele zu spielen etc. – einzige Voraussetzung: An diesen Abend darf ausschließlich nur Deutsch gesprochen werden. Wer aus Versehen in seine Heimatsprache verfällt, muss eine „Strafe“ in das berühmt-berüchtigte Schwein in der Mitte der Runde zahlen. „Da ist in der Laufe der Zeit schon ein ordentlicher Betrag zusammengekommen – mit diesem konnten wir nun einen gemeinsamen Ausflug nach Bonn in der Haus der Geschichte finanzieren“, berichtet Bianca Jarisch.

Am 14. Januar 2018 war es dann so weit: 19 Teilnehmer aus sechs Ländern (Nigeria, Syrien, Iran, Irak, Pakistan und Deutschland) machten sich gemeinsam auf den Weg in die ehemalige Bundeshauptstadt.  Im Haus der Geschichte angekommen wurden eine Kinder- sowie vier Erwachsenengruppen gebildet, die jeweils in Begleitung eines deutschen Teilnehmers durch das Museum geführt wurden und somit viele interessante Inhalte zu der Geschichte ihrer neuen Heimat erfuhren. Ein gemeinsamer Besuch im Museumscafé bildete einen schönen Abschluss für einen rundum gelungenen Ausflug der Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Plauderrunde. Nun freut sich das Schwein aus der Mitte schon wieder auf weitere Befüllung – denn der nächste Ausflug kommt bestimmt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Website der Bad Honnefer Flüchtlingshilfe